header

Newsletter vom 05.12.2014



Liebe Mitglieder und Freunde der BBA,

schon wieder neigt sich ein Jahr dem Ende zu!

Für die BBA ist das nicht nur Zeit, Bilanz zu ziehen, sondern vor allem, sich der Zukunft zuzuwenden. In der Wohnungs- und Immobilienbranche hat das Thema „Wie wir in Zukunft wohnen werden“, derzeit Konjunktur. Das unterstreicht die in diesem Jahr veröffentlichte GdW-Studie „Wohntrends 2030“. Darin werden zentrale Fragen für Wohnungs- und Immobilienunternehmen untersucht, beispielsweise:

1) Welches Wohnangebot wird in Zukunft den Herausforderungen des Marktes gerecht?

2) Wie werden sich voraussichtlich die Wohnwünsche der Menschen verändern?

Als Ergebnis werden laut der Studie verschiedene Wohntrends unsere Branche in den nächsten Jahrzehnten beeinflussen, beispielsweise werden technische Geräte wie Smartphone und Tablet zur Steuerung der Haustechnik zunehmend zum Standard. Demensprechend nehmen die Ansprüche an die Ausstattung von Wohnungen durch den Vermieter zu.

Mit diesen Themen setzen auch wir uns als Aus- und Weiterbildungsanbieter auseinander, beispielsweise bei unserer Tagung Wohnungswirtschaftliche Haustechnik: Erfahrungen, Ideen, Innovationen am 08. Dezember, über die der vorliegende Newsletter berichtet. Die Veranstaltung greift die Erkenntnis auf, dass in der Haustechnik ein großes Potenzial schlummert, um die Energiebilanz zu verbessern und gleichzeitig den Wohnkomfort zu erhöhen.

 

Um solche Trends in den folgenden Newslettern „unter die Lupe zu nehmen“, starten wir zum Jahresende mit einer neuen Kolumne. Darin beschäftigt sich Siegfried Schneider, Ministerialrat a. D., mit den kommenden Herausforderungen für die Branche, in dieser Ausgabe unten dem Titel „Wohnen in 20 Jahren - stimmen die Voraussetzungen?“ Er stellt darin, entsprechend den Ergebnissen der GdW-Studie, fest, dass es die eine, bewährte Lebensform nicht gibt. Durch die Individualisierung der Lebensführung werden auch die Wohnwünsche in der Zukunft noch vielfältiger. Aus den Wohnwünschen werden in der GdW-Studie sechs übergeordnete Wohnkonzepte, also Vorstellungen vom Wohnen, abgeleitet. Besondere Verbreitung in Deutschland besitzt das anspruchsvolle Wohnkonzept, dem circa 26 Prozent der Haushalte zuzurechnen sind. Die Menschen aus diesen Haushalten streben laut der GdW-Studie nach Werten wie Individualismus, Selbstverwirklichung und Leistungsbereitschaft. Dieses Wohnkonzept wird vermutlich in den folgenden Jahren verstärkte Bedeutung erlangen. Zudem werden die demographischen Veränderungen am Wohnungs- und Arbeitsmarkt deutlich spürbar, wie Michael Neitzel, Geschäftsführer vom Forschungsinstitut InWIS Forschung & Beratung, das die Studie mit erstellte, erläutert.

Diese Trends werden unsere Branche in den nächsten Jahrzehnten prägen – und wir als BBA beteiligen uns an der Gestaltung der Zukunft. Durch unsere praxisnahen Möglichkeiten zur beruflichen Weiterentwicklung beugen wir dem drohenden Mangel an Fachkräften schon heute vor.

Mit Blick auf den Jahreswechsel möchte ich Ihnen an dieser Stelle für Ihre bisherige Treue danken. Gerne möchte ich auch in 2015 zusammen mit Ihnen die Herausforderungen der Wohnungs- und Immobilienbranche anpacken.

Ihnen und Ihren Familien wünsche ich eine besinnliche Vorweihnachtszeit.

Es grüßt herzlich
Ihr

 

Dr. Hans-Michael Brey

 

 


  
 

Wohnen in 20 Jahren – stimmen die Voraussetzungen?

Ein Gastbeitrag von Siegfried Schneider, Ministerialrat a. D.

mehr lesen...


Erfolgreich in die nächste Runde:

Im April 2015 starten die Studiengänge der BBA ins Sommersemester

mehr lesen...


Die Alternative zum Neubau:

Eine BBA-Tagung stellt Modelle der Nachverdichtung zur Diskussion

mehr lesen...


Tipps vom Profi:

Die Psychologie des Verhandelns

mehr lesen… 

 

Wohnungswirtschaftliche Haustechnik:

Von LED-Leuchten und selbstlernender Einzelraumregelung

mehr lesen… 


Im Interview: Martin Schlößer

Martin Schlößer ist Absolvent des neunten Jahrgangs des MBA Real Estate Management der BBA und der HTW. 2014 schloss er sein Studium erfolgreich ab – mit der besten Masterarbeit seines Jahrgangs.

mehr lesen… 


17. Jahrestagung – Energieeffizienz in der Wohnungswirtschaft:

Wie Energie zum Geschäftsmodell wird

mehr lesen… 


Im Porträt: Antje Gries

mehr lesen...


Besuchen Sie uns auch auf Facebook!

werden Sie Fan… 

 
   


 

BBA - Akademie der Immobilienwirtschaft e.V., Berlin
Lützowstraße 106 . 10785 Berlin . Telefon: 030/23 08 55-0 . Telefax: 030/23 08 55-20
E-Mail: kontakt@bba-campus.de . www.bba-campus.de

Sie möchten den Newsletter abbestellen? Dann benutzen Sie bitte diesen Link

© Copyright 2011 für alle Artikel: BBA – Akademie der Immobilienwirtschaft e.V., Berlin
Für den Inhalt von Angeboten, zu denen eine Verbindung per Link möglich ist und die nicht von der BBA stammen, wird keine Verantwortlichkeit und Haftung übernommen.